Höhenflüge während Corona 11. Mai bis 8. Juni 2020

Der Bund hat den Flugschulbetrieb unter strengen Bedingungen erlaubt:

Programm Höhenflüge 11. Mai bis 8. Juni:

An den Wochenenden werden wir meistens mit 2 Bussen mit je einer 4er Gruppe unterwegs sein. Unter der Woche mit 1 Bus. Je nach Schüleranmeldungen werden wir gezwungen sein zu selektionieren, wer mit darf und wer nicht. In der Regel werden wir Donnerstag für fortgeschrittene Schüler und Freitag, Samstag und Sonntag mit allen Schülern unterwegs sein. Der Mittwoch ist Joker bei schlechtem Wetter. Ab und zu gibts noch einen Abendflug. Wir Schulen bei gutem Flugwetter und bei mindestens 3 angemeldeten Schülern. In der Regel werden wir morgens Anfangen und 2-3 Flüge machen.

Infoband

Infoband ist in dieser Coronazeit schon ab 19.30 aktualisiert.

Ablauf der Höhenflug-Anmeldung:

Bitte meldet euch So früh wie möglich sein. Das darf auch schon 5 Tage zum voraus sein. Wenn das Wetter fliegbar ist, ist die Anmeldung verbindlich und gilt für mind. 2 -3 Flüge. Ich werde versuchen die vorhandenen Schülerplätze möglichst zu 100% zu füllen.

Wir teilen unsere Schüler in 3 Kategorien auf:

  • Prüfungsreife
  • Ü40 Fortgeschrittene mit selbstständiger Landung auch bei Starkem Talwind. (mehr als 40 Flüge) 
  • U40 (weniger als 40 Flüge)

Ich werde versuchen die Flugmöglichkeiten unter euch einigermassen fair zu verteilen. Vielflieger flegen öfter, Wenigflieger fliegen weniger. Ab 8. Juni könnte es sein, dass es eine weitere Lockerung gibt und wir dann wieder uneingeschränkt schulen können - hoffen wir das beste.

Bodenhändling:

Sobald unsere Übungsmatten wieder gemäht sind ist Bodenhändling erwünscht. Falls die Flugschule voll sein sollte dann macht Bodenhändling. Gebt nochmals vollgas und schenkt beim Händeln den folgenden Punkten spezielle Beachtung:

  • Schaut, dass der Schirm beim Rückwärtsstart gerade hochkommt. Falls nicht gibt es immer einen Grund dafür. Versucht diesen zu analysieren.
  • Nach dem Ausdrehen muss der Schirm immer noch schön über euch sein. Falls nicht wurde beim Ausdrehen unbewusst an einer Bremse gezogen.
  • Der Blick beim beschleunigen ist 30 Meter vorausschauend. Tragegurte unbedingt im Ellenbogen.
  • Übt vorallem das Ein- und Ausdrehen und die Beschleunigungsphase und lauft möglichst scharfe und viele Kurven. (Falls es nicht zuviel Wind hat)